music monday

Dienstag, 3. November 2015

autumn walk

Die von euch, die meinen Blog jetzt schon etwas länger verfolgen,
können sich vielleicht erinnern, dass ich schon lange überlegt habe mir eine klassische Barbour Bedale Jacke zu kaufen. Da mir die Jacken damals immer zu teuer waren, hatte ich eine Zeit lang eine ziemlich ähnliche Jacke von Zara. Die habe ich so gerne getragen, dass ich mich dann doch entschieden habe mir von meinem Gesparten eine echte zu kaufen. Ich bin richtig froh mich dafür entschieden zu haben!


Ich weiß nicht, ob ich die Einzige bin die so denkt, oder ob einige von euch mich verstehen, wenn ich sage, dass das Outfit beim Herbstspaziergang im Wald einen ganz große Teil zum "Herbstgefühl" und zum Wohlfühlen beiträgt?! Naja ein bisschen verrückt darf ja jeder sein ;) Zu meinem Herbstspaziergang gehört also meine Barbour Bedale und meine Gummistiefel für das optimale "Herbstgefühl".


Noch perfekter wäre der Spaziergang natürlich wenn noch ein Hund dabei wäre (am liebsten ein großer Weimaraner).. ich bin zur Zeit total im Hundefieber! Leider habe ich nur für einen Hund momentan nicht genügend Zeit, vor allem nicht für einen Jagdhund. Ich hoffe das ändert sich irgendwann. 
Wie sieht euer perfekter Herbstspaziergang aus? Xx

Freitag, 23. Oktober 2015

cropped high neck

Der Herbst ist endlich wieder da. Meine Lieblingsjahreszeit! Die Blätter werden rot, die Luft frischer und im Haus kann man es sich wieder richtig gemütlich machen. Was gibt es schöneres?! Ein weiterer Vorteil den ich am Herbst schätze ist, dass es noch nicht zu kalt ist um cropped Shirts oder etwas leichtere Pullover zu tragen.
Ich war eigentlich nie ein großer Fan von Rollkragenpullovern oder -shirts, die Stehkragen die man in diesem Herbst in vielen Geschäften findet haben es mir aber irgendwie angetan.. nicht allzu hoch und nicht gerollt und dazu total gemütlich. Also Daumen hoch für diesen Trend von meiner Seite☺

 

Was haltet ihr von den Stehkragen, Daumen hoch oder doch lieber nicht? Falls ihr euch an die Stehkragen noch nicht so ganz rantraut, ich rate euch, probierts aus! Xx

Montag, 19. Oktober 2015

why to travel with a selfie stick

Die große Diskussion über die Selfie-Sticks... ich gehörte eigentlich zu der Seite die Selfie-Sticks total affig und echt peinlich fand. Gut das meine Freundin trotzdem einen mit nach Girechenland genommen hat. Meine Meinung hat sich nämlich geändert! Ohne Selfie-Stick wären uns einige witzige Momente verwehrt geblieben und vorallem die Erinnerung an diese Momente. Und so peinlich es manchmal auch war den Selfie-Stick auszupacken und sich somit als "eine von denen" auszugeben, ich bin sehr froh es getan zu haben. Hoch lebe der Selfie-Stick.


if you own a selfie stick - be crazy enough to deserve to own one

Donnerstag, 15. Oktober 2015

paros

Und nun zur letzten Insel die wir besucht haben, Paros. Eine Insel auf der vergleichbar nur wenige Touristen Urlaub machen. Auch hier haben wir 4 Tage verbracht und wieder haben wir eine organisierte Bustour gemacht, um all die kleinen Orte der Insel besuchen zu können. Ich nenne Paros "die Insel der streunenden Katzen und Hunde". Überall findet man ein Kätzchen im Fensterrahmen liegen oder Hunde die einem am Strand Gesellschaft leisten. Ich mochte das gern, vor allem, weil ich nicht das Gefühl hatte, das es den Tieren dort schlecht ging.


Auf der Bustour hatte wir wie immer ziemliche viel Spaß, mit den vorwiegend älteren Leuten die mitfuhren und wir haben noch eine Kleinigkeit gelernt. Eigentlich ist es peinlich zu sagen, das ich keinen blassen Schimmer hatte, was mir (siehe oben) in die Hand gedrückt wurde, aber ich war Gott sei Dank nicht die einzige der es so erging.. genauer gesagt wusste niemand was genau es war. Aufgeklärt wurden wir dann, dass es Pistazien sind, was ich nie gedacht hätte.. für mich waren Pistazien halt einfach Pistazien und ich hatte mir vorher nie Gedanken darüber gemacht, wie sie denn eigentlich wachsen...nämlich am Baum. 


Alles in allem kann ich nur sagen, dass wir wirklich zwei unvergessliche Wochen auf den Griechischen Inseln verbracht haben. Ich kann es also nur jedem empfehlen, der es noch nicht gemacht hat, auch einmal Insel-Hopping in Griechenland zu machen.

Freitag, 2. Oktober 2015

naxos

Von Santorini aus, war das nächste Ziel auf unserem Reiseplan die Insel Naxos. 
Meiner Meinung nach kaum zu vergleichen mit Santorini. Zwar ist die Natur ähnlich, sehr karg und kaum grün zu dieser Jahreszeit, sonst jedoch unterscheiden sich beide Inseln sehr! Verwöhnt von den idyllischen Orten auf Santorini, waren Naxos' Orte einfach NUR schön. Trotzdem ist Naxos die Insel, auf der ich, wenn ich nochmal nach Griechenland gehe, die meiste Zeit verbringen möchte! Der Grund dafür ist, dass es dort unzählige wunderschöne Strände gibt, die zurecht mit karibischen Stränden verglichen werden. Weißer Sand und hellblaues Meer, dazu immer nur etwa 20 Liegen pro Strand. Was wir also auf Santorini vermisst haben gibt es hier in Fülle.


Auf Naxos gibt es unglaulich spannende Geschichten und Mythen über die griechischen Götter zu hören, daher hat es sich für uns total gelohnt eine Tages-Bustour über die Insel zu machen, auf der uns all diese Mythen erzählt wurden. Zudem ist die Insel nur zu kleinen Teilen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, daher lohnt sich die organisierte Bustour umso mehr.


Auch auf Naxos gab es wunderschöne Sonnenuntergänge, die wir dank des Wetters jeden Abend von der Strandpromenade aus bewundern konnten. Es hat sich also gelohnt mein Reisestativ mitzunehmen, dass ich mir extra für Griechenland noch gekauft habe.

Mittwoch, 16. September 2015

santorini

Vor etwa einer Woche bin ich aus dem Urlaub wieder gekommen. Ich war mit einer Freundin für 14 Tage in Griechenland und dort haben wir "Insel-Hopping" auf den Kykladen gemacht. 
Von Düsseldorf sind wir, mit einem kurzen Zwischenstopp in Wien, nach Santorini (Thira) geflogen. 
Dort angekommen hatten wir erst einmal 3 Tage auf der Insel. Von Santorini sind wir dann mit der Fähre nach Naxos und Paros gefahren, wo wir dann jeweils 4 Tage verbracht haben. Zum Ende hin ging es dann wieder für 3 Tage nach Santorini.
Hier jetzt also erst einmal ein Post über die "Honeymoon-Insel" Satnorini.
Ihren Spitznamen trägt die Insel nicht umsonst! Von allen drei Inseln ist Diese meiner Meinung nach definitiv die idyllischste!
Die Städtchen sind traumhaft schön. Fira, Santorinis Hauptstadt hat kleine enge Gassen und man sieht nur weiße Wände, blaue Fensterläden und unzählige kleine Pools, die mit Ausblick auf das Meer am Hang liegen. Für einen kleinen Bummel durch die Gässchen sehr schön, sonst ist mir die Hauptstadt jedoch viel zu voll.


 Da man mit den öffentlichen Bussen auf der Insel super preiswert und schnell von Ort zu Ort kommt haben wir einiges sehen können. Besonders gut hat mir der Ort Pyrgos gefallen, auch hier findet man die engen Gassen und weißen Häuser, jedoch lange nicht so viele Touristen wie in Fira!


Mein absolutes Highlight auf der Insel war jedoch die kleine "Wanderung" von Fira nach Oia. 11 Kilometer lang, wofür man etwa 4 Stunden braucht. Erst ging es etwa 3 Kilometer durch die kleinen.. ich nenne sie mal "Honeymoon-Orte".. Traumwohnungen weit und breit, mit unvorstellbar schönen Pools und leeren Gassen. Danach etwa 8 Kilometer über einen Weg durch die etwas kahle aber wunderschöne Natur, ohne auch nur ein Haus in Sichtweite. Traumhaft!


 In Oia angekommen.. das nächste Paradies. Zwar ist der Ort so voll, dass man teilweise echt zu Fuß "im Stau" steht und man nicht mehr vom Fleck kommt, aber für den Sonnenuntergang lohnt es sich definitiv! Noch schöner als den Sonnenuntergang, finde ich jedoch die Zeit danach, wenn es noch dämmert und alle Lichter in Oia angehen.

Freitag, 17. Juli 2015

abitur

Obwohl verspätet, wollte ich doch gerne noch ein paar Fotos mit euch teilen. Endlich habe ich jetzt mein Abitur geschafft und bin "entlassen" ins Leben.. 
Freiheit? Oder doch vielleicht der Druck sich entscheiden zu müssen, was als nächstes kommt.
Ich habe mich jetzt für die Freiheit entschieden. Für mich heißt das 1 Jahr Pause vom Lernen. 1 Jahr um zu entspannen und zu reisen, aber auch um Erfahrungen zu sammel und hoffentlich herauszufinden, wo ich mich im Berufsleben platzieren möchte.

Dienstag, 14. Juli 2015

Montag, 19. Januar 2015

nixon. the kensington

Hallo ihr Lieben,
Nach langem, langem Suchen habe ich endlich die richtige Uhr für mich gefunden. Da ich in solchen Dingen immer wirklich wählerisch bin hat mir immer irgendwas an den Uhren nicht gefallen bis ich dann die Nixon- The Kensington gefunden habe und zack habe ich sie bestellt und bin jetzt super zufrieden mit der Uhr.
 
 
sagt mal, habt ihr Lieblingsläden in denen ihr immer eure Hosen kauft? Mir ist eben als ich mich aufs Sofa gesetzt habe meine Hose gerissen und ich brauche dringend eine Neue.. ich freue mich also über eure Tipps ;)

Donnerstag, 8. Januar 2015

cozyness

Hallo ihr Lieben,
Erst einmal ein frohes Neues Jahr! Ich hoffe ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen?!


Ich habe es mir heute mal so richtig gemütlich gemacht, mir eine heiße Tasse Tee vorbereitet, mein Buch geschnappt und mich auf's Sofa gelegt. Einfach um zu entspannen. Die Schule hat zwar gerade erst begonnen aber ich wollte mir trotzdem ein kleines Päuschen gönnen. Zur Zeit vermisse ich den Schnee sehr! Ich bin zwar eine totale Frostbeule und kann Kälte auch eigentlich nicht besonders gut aushalten aber ich finde wenn es eh schon so kalt ist, dann sollte auf jeden Fall auch Schnee liegen!! Die Fotos sind im Sauerland entstanden und ich hoffe das der Schnee dort nicht der einzige bleibt, den ich diesen Winter zu sehen bekomme! Geht es euch auch so wie mir? Xx